essays12/2016

Liebe Wahrheitssucher,

 

längst überfällig ist ein kleiner Beitrag von mir auf dieser Webseite darüber, wieso hier seit Februar keine Essays mehr erscheinen. Da alle im Verteiler Eingetragenen per Mail informiert wurden, habe ich bisher versäumt, auch für diejenigen, die nur mal ab und zu hier reinschauen, eine Nachricht zu hinterlassen.

So gerne ich mehr Essays schreiben würde, die Ausweitung der Advaita Vedanta-Arbeit lässt das momentan nicht zu. Weil ich sehr individuell arbeite und (außer im „Einfach Da“-Prozess für Fortgeschrittene) nur mit höchstens 6 Leuten gleichzeitig spreche (Telefon, Skype), nimmt diese Arbeit viel Zeit in Anspruch.

Wie die Leser der Gruppen-Seite mitbekommen haben, habe ich mittlerweile mehrere Advaita Vedanta-Prozesse entwickelt, die in Retreat-Form an verschiedenen Orten in Deutschland stattfinden. Dafür schreibe ich ebenfalls Texte, die je nach Zusammensetzung der Gruppe immer wieder neu überarbeitet werden. In diesem Sinne setzt sich die Arbeit, die mit dem Schreiben der Essays begonnen hat, in der Seminar-Arbeit fort.

Ich lade alle Leser der Essays ein, sich auf der Gruppenseite umzuschauen und würde mich freuen, den einen oder anderen persönlich in einem Retreat begrüßen zu können! Schließlich ist es ein großer Unterschied, ob man sich alleine dem Studium solcher Texte widmet oder sich 5 Tage am Stück mit der Thematik beschäftigt und dabei auch noch jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner zur Seite hat.

Wer sich jedoch für die Seminare noch nicht bereit fühlt, der wird auf dieser Essay-Seite stets Lesens- und Bedenkenswertes finden. Da selbst meine Schüler die Essays wieder und wieder lesen, gehe ich davon aus, dass sie auch für alle anderen eine Quelle der Inspiration sind, die immer weitersprudelt. Wer sich in den Advaita Vedanta-Verteiler eintragen lässt, erhält monatlich eine Mail, in der ich jeweils zwei Essays zum intensiveren Studium vorschlage.

Alle im Advaita Vedanta-Verteiler werden über Änderungen auf der Gruppen-Seite informiert, und natürlich auch, falls es Änderungen auf den Essay-Seiten geben sollte. Es ist durchaus möglich, dass ich ab und zu ein neues Essay schreibe – insbesondere dann, wenn dazu Themen-Vorschläge von Euch kommen! Ich stehe weiterhin für Fragen und Anmerkungen zu den Essays per Email zur Verfügung.




Schreiben Sie mir gerne eine Email, wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben. Ich werde sie in einem der nächsten Beiträge berücksichtigen. (Name oder Emailadresse werden nicht genannt.)
Sie können sich übrigens auch in den Verteiler aufnehmen lassen und erhalten dann jeweils eine Nachricht, wenn ein neues Essay auf dieser Seite erscheint.


top